R+M Rohstoff- und Metall- Recycling GmbHR+M Rohstoff- und Metall- Recycling GmbHR+M Rohstoff- und Metall- Recycling GmbHR+M Rohstoff- und Metall- Recycling GmbHR+M Rohstoff- und Metall- Recycling GmbHR+M Rohstoff- und Metall- Recycling GmbH
HOMEKONTAKTIMPRESSUM
Aktuelles

Kundeninformation Januar 2013

Umstellung unserer Software

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielleicht ist Ihnen schon aufgefallen, dass unsere Formulare etwas anders gestaltet sind als noch im vergangenen Jahr?

Aufgrund von höheren Anforderungen in Bezug auf die Kontrolle der Stoffströme, haben wir unsere Software auf den allerneuesten Stand gebracht. Dabei wurden auch Anpassungen der Rechnungs-/Gutschriftformulare und der Liefer- und Annahmescheine vorgenommen. Diese heißen jetzt „Leistungsscheine“.

Im Zuge der Umstellung mussten auch Daten manuell angepasst werden. Wir hoffen, dass die Eingabe fehlerfrei erfolgt ist. Sollte dies trotz sorgfältiger Kontrolle einmal nicht der Fall sein, bitten wir um Nachsicht und um Mitteilung des Fehlers unter den bekannten Kontaktdaten.

Wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches Jahr und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Ihr Team der R+M

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Änderung im Umsatzsteuergesetz "Reverse-Charge-Verfahren" ab 2011

Zum 01.01.2011 kommt es auf Grund der nun stattgefundenen Bundesratszustimmung zu gravierenden Änderungen in der Umsatzsteuer bei den Lieferungen von Abfällen aus Schrotten aus Eisen und Nichteisenmetallen wie beispielsweise Aluminium-, Nickel- und Kupferschrotten.

Bisher mussten Sie für Ihre Lieferungen an uns den normalen Umsatzsteuersatz von 19 % auf den Warennettowert berechnen und diesen Betrag an das Finanzamt abführen. Sie waren somit bislang als Lieferant Schuldner der Umsatzsteuer und haben uns diese bislang in Rechnung gestellt.

Für Lieferungen ab dem 01.01.2011 gilt jedoch das „Reverse-Charge-Verfahren“ gemäß § 13 b Absatz 2 Nummer 7 UStG.

Dadurch verlagert sich die Umsatzsteuerschuld für Lieferungen vom Lieferanten auf den Leistungsempfänger der Ware, wenn dieser Unternehmer ist.

Ab 2011 fallen somit Steuerschuld der Umsatzsteuer und Vorsteuerabzug beim Leistungsempfänger der Ware zusammen.

Dies bedeutet für Ihre Lieferungen ab 2011, dass Sie uns nur noch eine sogenannte Netto-Rechnung ausstellen bzw. wenn Sie am Gutschriftverfahren teilnehmen, eine Netto-Gutschrift erhalten. Wir als Leistungsempfänger der Waren berechnen darauf die Umsatzsteuer mit 19 %, haben in gleicher Höhe einen Vorsteuerabzug und melden die Steuern für Ihre Lieferungen an unser Finanzamt. Ihre Rechnung für Lieferungen darf ab dem 01.01.2011 keine Umsatzsteuer mehr beinhalten bzw. weist diese mit 0,00 € auf den Warenettowert aus.

Ergänzend sollten Sie auf Ihrer Rechnung folgende Aussage treffen:

„Für unsere Warenlieferung ist der Leistungsempfänger (Angabe der USt-ID-Nr. der R+M Rohstoff- und Recycling GmbH DE 169 954 511) Schuldner der Umsatzsteuer im Rahmen der Reverse-Charge-Regelung.“

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter Bundesfinanzministerium

Das aktuelle Umsatzsteuer-Gesetz finden Sie unter UStG.

Für Rückfragen stehen wir sehr gerne zur Verfügung.

Download dieser Kundeninformation hier.


12.08.2010: Das neue Efb-Zertifikat steht im Download-Bereich zur Verfügung


REACh

Im Rahmen der REACh haben wir Kupfer und andere Metalle vorregistrieren lassen. Informationen hierzu erhalten Sie auf Anfrage.

 

Für unsere Kabelaufbereitung ...

... suchen wir laufend Kupferkabel zu tagesaktuellen Preisen. Bitte rufen Sie uns an.

 

Das Wetter in Pulheim-Brauweiler

Wie das Wetter in Pulheim ist, ob Sie einen Regenschirm mitbringen müssen
oder einen Sonnenhut wenn Sie zu uns kommen, sehen Sie hier


(mit freundlicher Genehmigung von pulheimwetter.de).